Вы вошли как Gast | Группа "Гости" | RSS

Neurologie, Augenheilkunde, Kardiologie, Onkologie, Fettleibigkeit, Endokrinologie, Gefäßchirurgie: Ursachen, Symptome, Diagnose, Analyse, Heilung, Beschreibung der Krankheit.

///
Samstag, 18.11.2017, 05:54
Heim » Infektionskrankheiten » Scharlach - Ursachen, Symptome, Diagnose, Behandlung
17:13
Scharlach - Ursachen, Symptome, Diagnose, Behandlung


Scharlach - Ursachen, Symptome, Diagnose, Behandlung

Scharlach - eine akute Erkrankung anthroponotic manifestiert Rausch, Läsionen des Oropharynx und punctulate Exanthem.


Kurzer geschichtlicher

Klinische Beschreibung der Krankheit zum ersten Mal machte die italienische Anatom und Arzt J. Ingrassia (1564). Russische Namen der Krankheit kommt aus dem Englischen Scharlach - «Lila Fever" - so nannte Scharlach am Ende des XVII Jahrhunderts. Streptokokken Ätiologie von Scharlach, wurde vorgeschlagen, GN Gabrichevskogo und IG Savchenko (1905), von VI erwiesen Joffe, II Levin, Ehegatten, Dick, F. und R. Griffta Lensfild (30-40-er Jahren des XX Jahrhunderts). Beitrag zur Erforschung der Krankheit haben NF Filatov, IG Savchenko, A. Koltypin, VI Molchanov und anderen berühmten russischen Ärzten.

Ätiologie

Pathogen - Streptokokken der Gruppe A (S. pyogenes), auch von anderen Streptokokken-Infektionen genannt - Mandelentzündung, chronische Mandelentzündung, rheumatisches Fieber, akute Glomerulonephritis, Streptokokken Impetigo, Erysipel, etc.

Epidemiologie

Reservoir und die Quelle der Infektion - Person mit Halsentzündung, Scharlach und anderen klinischen Formen der Streptokokken-Infektion der Atemwege, und "gesund" Träger von Streptokokken der Gruppe A Patienten ist sehr gefährlich für andere in den frühen Tagen der Krankheit, und seine Infektiosität stoppt in der Regel nach 3 Wochen nach Auftreten . Beförderung von Streptokokken der Gruppe A ist in der Bevölkerung (15-20% der gesunden Bevölkerung) verbreitet wird viele der Träger des Erregers für eine lange Zeit (Monate oder Jahre) isoliert.

Transfer-Mechanismus - Aerosol-Übertragung - in der Luft. Gewöhnlich Infektion tritt bei längerem Kontakt mit dem Patienten oder Träger. Mögliche Ernährung (Essen) und Kontakt (über kontaminierte Hände und Gegenstände des täglichen Gebrauchs) Weg der Infektion.

Die natürliche Anfälligkeit von Menschen ist hoch. Scharlach tritt bei Menschen, die nicht über antitoxic Immunität, Infektion mit toxigene Stämme von Bakterien, die erythrogenen Toxin Typ A, B und C. Post-infektiöse Art-spezifische Immunität, mit Gruppe A Streptokokken-Infektion mit einem anderen Serotyp Krankheit wieder erzeugen kann.

Grundlegende epidemiologischen Merkmalen. Die Krankheit ist weit verbreitet, oft traf ihn in den gemäßigten und kalten Klimazonen. Insgesamt Niveau und Trend von vielen Jahren und einer monatlichen Inzidenz von Scharlach wird hauptsächlich durch die Inzidenz von Kindern im Vorschulalter besucht organisierte Gruppen bestimmt. Jedes Jahr Kinder an Kinderbetreuung, krank 3-4 mal häufiger Kinder zu Hause erzogen. Dieser Unterschied wird am deutlichsten in der Gruppe der Kinder während der ersten 2 Jahre des Lebens (6-15 mal) exprimiert, während bei Kindern von 3-6 Jahren, ist es weniger sichtbar ist. Unter diesen Gruppen hat die höchsten Raten von "gesunden" Bakterien, die.

Scharlach wird durch die Kommunikation mit früheren Erkrankung mit Angina und anderen respiratorischen Manifestationen von Streptokokken-Infektion, welche bei Kitas, vor allem kurz nach ihrer Entstehung geprägt. Die Inzidenz in der Herbst-Winter-Frühling Zeit, am höchsten.

Eines der charakteristischen Merkmale von Scharlach - das Vorhandensein von gelegentlichen Höhen und Tiefen der Krankheit. Neben 2-4-Jahres-Rhythmus markieren Intervallen mit größeren Zeitspanne (40-50 Jahre), gefolgt von einem signifikanten Anstieg der Anzahl von Fällen. In den frühen 60er Jahren XVII Jahrhundert T. Sydenham Scharlach als gekennzeichnet "... sehr klein, leidet kaum eine Erwähnung wert." Hergestellt Zeitpunkt der Beschreibung des klinischen Bildes von Scharlach Scharlach ähnlich zweiten Hälfte des XX Jahrhunderts. Doch nach 15 Jahren konfrontiert Sydenham mit schweren Scharlach, und brachte es auf der Grundlage der Schwerkraft in einem Bit mit der Pest. XVII und XIX Jahrhundert wurden durch eine Änderung der Fristen von schweren und leichten Scharlach gekennzeichnet. Unter den bekannten Verallgemeinerungen über diese können Sie der Beschreibung entnehmen, im Besitz von FF Erisman. Hier ist, wie er über Scharlach auf literarische Material des Jahrhunderts schrieb: "In Zeiten, ein außergewöhnlich gutartig oder bösartig nur Epidemien Scharlach. Sterblichkeit bei Krebs-Epidemie ist 13-18%, aber oft steigt auf 25% und sogar bis zu 30-40%. "

Wegen der Unzulänglichkeiten des Systems der Registrierung, ein schlecht entwickelt und nicht immer zur Verfügung des öffentlichen Gesundheitswesens, hat die amtliche Statistik des zaristischen Russlands spiegeln nicht die tatsächliche Höhe der Krankheit Scharlach. Anders als in früheren Jahrhunderten in der XX Jahrhundert, haben wir eine Fülle von Informationen. In den hundert-Jahres-Intervall gibt es drei große Zyklus von Krankheit.
Der erste Zyklus wird durch den allmählichen Anstieg der Inzidenz in 1891 (115 100 000) für etwa 10 Jahren aus. Anschließend etwa 10 Jahren wurde die Inzidenz ebenfalls erhöht (innerhalb 220-280 pro 100 000 Einwohner), dann gab es einen deutlichen Rückgang in der Inzidenz von 1917-1918. (Bis zu 50-60 pro 100 000 Einwohner). Keine verlässlichen Daten über die Inzidenz von Scharlach während des Bürgerkrieges und der Intervention nicht überleben.

Der zweite Zyklus war in dem Intervall zwischen den Jahren 1918 bis 1942. mit einem Häufigkeitsgipfel im Jahre 1930 (462 100 000). In den nächsten 4 Jahren als seine Intensität registriert reduziert auf 46,0 pro 100 000 Einwohner im Jahr 1933 auf Morbidität in diesen Jahren Scharlach war der zweite oder dritte Platz unter den anderen Kindern Rückgang Infektionen, während im Wesentlichen unverändert die grundlegenden epidemiologischen Eigenschaften (periodische und saisonale Schwankungen, Zentren, etc.). Begann rückläufigen Inzidenz mehrere während des Krieges ins Stocken geraten. Allerdings hat trotz der schwierigen Situation in dem Land nicht die Infektion epidemische Ausbreitung erworben. Nach dem Aufstieg der Inzidenz in 1935-1936. begann ihre weiteren Rückgang, der in der Zeit des Großen Vaterländischen Krieges fortgesetzt, und im Jahr 1943 die Inzidenz von Scharlach in der Sowjetunion vor dem Krieg war um mehr als 2 mal.

Die längste war der dritte Zyklus, der kurz nach dem Zweiten Weltkrieg begann. Incidence Höchststand im Jahr 1955 (531,8 pro 100 000 Einwohner). Als im Jahre 1956, wurde abgesagt protivoskarlatinoznyh komplexe Aktivitäten in den Zentren in den kommenden Jahren könnte als Folge der Intensivierung der Epidemie Prozess der Erhöhung der Kapazität der Infektion durch Kontakt mit Patienten, zu Hause gelassen zu erwarten, und die Zeit ihrer Isolation. Literatur relevanten Daten an das Ende der 50-er und 60-legen nahe, dass dies nicht geschehen wird. Umgekehrt wurden die 60-70 durch eine Verringerung der Inzidenz von seiner minimalen 1979-80 charakterisiert. Von 1950 bis 1970. in der UdSSR wurden dreimal die Inzidenz von Scharlach periodische ups (1955, 1960 und 1966.), die jeweils aufeinander ein niedriger war als die vorherige registriert. Während die Verringerung der Inzidenz von Scharlach berichteten Veränderungen in den epidemiologischen Merkmalen: Verringern Sie die Intensität der regelmäßigen ups haben weniger ausgeprägt saisonalen Anstieg Morbidität, Gewichtszunahme, und die Inzidenz von Scharlach in der Gruppe der Kinder im schulpflichtigen Alter.

Pathogenese

Pathogen in den Körper gelangt über die Schleimhäute des Rachens, Nase und Rachen, in seltenen Fällen mögliche Kontamination durch die Schleimhäute der Genitalien oder geschädigter Haut. An die Stelle der Anhaftung von Bakterien bildeten eine lokale entzündliche und nekrotische Herde. Die Entwicklung von infektiösen und toxischen Syndrom erster Linie in die Blutbahn gelangt erythrogenen Streptokokken-Toxin (Toxin Dick), sowie den Einfluss der Peptidoglycan Zellwand. Toksinemiya führt zu generalisierten Erweiterung der kleinen Blutgefäße in allen Organen, einschließlich der Haut und Schleimhäute, und einem charakteristischen Hautausschlag. Synthese und Akkumulation von antitoxische Antikörper in der Dynamik der Infektion, die Bindung der Toxine in den anschließenden Anstieg zur Reduzierung und Beseitigung der Anzeichen von Toxizität und das allmähliche Verschwinden des Ausschlags. Gleichzeitig entwickeln milden Bedingungen perivaskuläre Infiltration und Ödem der Dermis. Epidermis getränkt Exsudat, unterziehen ihre Zellen Verhornung, die weiter führt zu Schälen der Haut nach dem Ausbleichen Scharlach Ausschlag. Erhaltung einer starken Verbindung zwischen toten Zellen in den dicken Schichten der Epidermis an den Handflächen und Fußsohlen des Charakters erklärt krupnoplastinchaty Schälen in diesen Orten.

Die Komponenten der Zellwand von Streptokokken (Gruppe A-Polysaccharid, Peptidoglycan, Protein M) und extrazellulären Produkten (Streptolysin, Hyaluronidase, DNA-ase, etc.) sind für die Entwicklung von verzögerten Überempfindlichkeitsreaktionen, Autoimmunreaktionen, die Bildung und Fixierung der Immunkomplex Störungen der Hämostase. In vielen Fällen können sie als Ursache der Glomerulonephritis, Arteriitis, Endokarditis und anderen Komplikationen immunpathologische Art angesehen werden.

Lymphbildung Schleimhaut oropharyngealen Krankheitserreger geben die Lymphgefäße in die regionalen Lymphknoten, wo sie sich anreichern, durch die Entwicklung von Entzündungsreaktionen mit den Brennpunkten der Nekrose und Leukozyteninfiltration begleitet. Nachfolgende Bakteriämie in einigen Fällen kann das Eindringen von Mikroorganismen in verschiedenen Organen und Systemen, die Bildung von nekrotischen Prozessen in ihnen (eitrige Lymphadenitis, Otitis media, Knochenläsionen der zeitlichen Bereich, die Dura mater, zeitliche Nebenhöhlen usw.) führen.

Differentialdiagnose

Scharlach müssen aus Masern, Röteln, pseudotuberculosis, Drug Dermatitis unterscheiden. In seltenen Fällen fibrinöse Razzien, müssen vor allem, wenn sie sich bewegen jenseits tonsillar Krankheit Diphtherie unterschieden werden.

Scharlach unterscheiden helle, diffuse Hyperämie Oropharynx ("flaming Mund"), scharf an der Kreuzung der Schleimhaut am harten Gaumen, leuchtend rote Zunge mit einem Hauch von Himbeere und hypertrophischen Papillen ("Himbeerzunge"), punctulata Elemente Ausschlag hyperämisch allgemeinen Hintergrund-Konzentration begrenzt Ausschlag in Form von dunklen roten Streifen an den Hautfalten im Bereich der natürlichen Falten, eine deutliche weiße Dermographismus, blasse nasolabial Dreieck (Symptom Filatov). Wenn auf dem Hautausschlag Hand an dieser Stelle gedrückt vorübergehend verschwindet ("Symptom palm") sind positive Endothelzellen Symptome. Nach dem Verschwinden der Exanthem beachten melkocheshuychatoe Schälen der Haut (auf den Handflächen und Fußsohlen krupnoplastinchatoe).

Die Labordiagnostik der

Hinweis Änderungen in Blutbild, die typisch für bakterielle Infektion: Leukozytose, Neutrophilie mit einer Verschiebung nach links Leukozyten, erhöhte Blutsenkung. Abjection praktisch durchgeführt im Zusammenhang mit einer typischen klinischen Bild der Erkrankung und die Prävalenz von Bakterien in gesunden Personen und Patienten mit anderen Formen der Streptokokken-Infektion. Für die schnelle Diagnose PKA, identifiziert Antigene von Streptokokken.

Komplikationen

Die häufigsten Komplikationen von Scharlach sind eitrig und nekrotisierende Lymphadenitis, eitrige Otitis media, sowie die Komplikationen von Infektionskrankheiten-allergischen Ursprungs, in der Regel bei Erwachsenen - diffuse Glomerulonephritis, Myokarditis.

Behandlung

Derzeit ist die Behandlung von Scharlach zu Hause durchgeführt, mit der Ausnahme von schweren und komplizierten Fällen. Muss im Bett für 7-10 Tage. Erreger der Wahl ist Penicillin in einer täglichen Dosis von 6 Mio. Einheiten (für Erwachsene) innerhalb von 10 Tagen. Alternative Medizin - Makrolide (Erythromycin 250 mg viermal täglich oder 500 mg 2-mal täglich) und I-Generation Cephalosporine (Cefazolin 2-4 g / Tag). Die Behandlung ist auch 10 Tage. Mit Kontraindikationen gegen diese Medikamente verwendet werden können halbsynthetische Penicilline, Lincosamiden. Weisen Gurgeln Lösung furatsilinom (1:5000), Kamille-Extrakt, Ringelblume, Eukalyptus. Zeige Vitamine und Antihistaminika in den üblichen therapeutischen Dosen.









My Great Web page


Прикрепления:
 Kategorie: Infektionskrankheiten | Views: 989 | Tags: | Rating: 0.0/0
Kommentare: 0
Oben