Вы вошли как Gast | Группа "Гости" | RSS

Neurologie, Augenheilkunde, Kardiologie, Onkologie, Fettleibigkeit, Endokrinologie, Gefäßchirurgie: Ursachen, Symptome, Diagnose, Analyse, Heilung, Beschreibung der Krankheit.

///
Freitag, 24.11.2017, 19:25
Heim » Infektionskrankheiten » Lassa Fieber - Symptome, Diagnose und Behandlung
00:27
Lassa Fieber - Symptome, Diagnose und Behandlung


Lassa Fieber Symptome, Diagnose und Behandlung

Lassa-Fieber - eine akute Erkrankung der zoonotischen viralen hämorrhagischen Fieber der Phänomene des universellen kapillyarotoksikoz, Leber, Nieren und des zentralen Nervensystems. Klinisch durch Fieber, hämorrhagische Syndrom, die Entwicklung von Nierenversagen manifestiert. Bezieht sich auf eine besonders gefährliche virale Infektionen in Afrika mit einer hohen Sterblichkeitsrate.


Kurzer geschichtlicher

Die Krankheit wurde erstmals 1969 in der Stadt Lassa (Nigeria) berichtet. Drei der ersten fünf Fälle der Krankheit in Krankenschwestern und Forscher waren fatal. Pathogen in 1970 Lassa-Fieber isoliert ist in Westafrika (Sierra Leone, Nigeria, Liberia, Guinea, Senegal, Mali), Teilen von Zentralafrika (Zentralafrikanische Republik, Burkina Faso) üblich. Registrierte importierte Fälle von Infektionen in Europa, USA, Japan und Israel.

Ätiologie

Pathogen - genomischen RNA-Virus aus der Familie Art Arenavirus Arenaviridae. Hat eine gemeinsame antigene Struktur des Krankheitserreger lymphozytären Choriomeningitis, Argentinien und Bolivien Fieber. Elektronenmikroskopie von Viruspartikeln in etwa 10 kleinen, dichten Granula (Ribosomen), erinnert an Sand (Latin arenaceus, Sand), aus der Name einer Familie von Viren erkannt werden. Aktuell zugeteilte 4 Lassa-Virus-Subtypen zirkulieren in verschiedenen Regionen. Das Virus ist resistent gegenüber Umwelteinflüssen und seine Infektiosität im Blutserum oder Sekreten ist nicht für einen langen Zeitraum ohne spezielle Verarbeitung reduziert. Inaktiviert durch Fettlösungsmitteln (Äther, Chloroform, etc.).

Epidemiologie

Reservoir und die Quelle der Infektion - multimammate afrikanischen Ratte Mastomys natalensis (in-Epidemie Infektionsherde können 15-17% zu erreichen), und wahrscheinlich auch andere Nagetiere. Bei Nagetieren, kann die Infektion in der Form des Lebens von asymptomatischen Viruspersistenz auftreten. Tiere scheiden das Virus durch Speichel und Urin bis zu 14 Wochen. Die Quelle der Infektion kann auch eine kranke Person für die Krankheit sein, mit ansteckender können alle ausgewählt werden.

Der Mechanismus der Übertragung variiert. Die Übertragung zwischen Nagetieren durch Berührung umgesetzt: durch Essen und Trinken Feed mit dem Urin von Ratten Virus kontaminiert. Die Infektion von Menschen in der Naturherden tritt zufällig während der Jagd (zum Schälen von Skins), bei der Verwendung von Wasser aus dem Urin von infizierten Ratten Quellen, wärmebehandelte Fleisch. Eine Infektion kann in der Heimat und in der Gegenwart von Nagetieren in den Häusern auftreten. Das Virus gelangt über die Atemwege, geschädigte Haut, Bindehaut, Magen-Darm-Trakt. Ein kranker Mensch ist gefährlich, andere im Laufe der Erkrankung. Transmission unter den Menschen verwirklicht Luft-und nährenden, Kontakt und sexueller Hinsicht. Es gibt auch die vertikale Übertragung des Virus von der schwangeren für den Fötus. Registrierte nosokomialen Ausbruch des Lassa-Fieber. Letztere wurden mit Halsschmerzen und Schleimhäute der oberen Atemwege bei Patienten zugeordnet hohen Dosen des Virus durch Husten verbunden. Außerdem gab es Fälle von Infektionen des medizinischen Personals aus dem Toolkit, infiziertes Blut - mit Chirurgie und Autopsien der toten oder Verhalten Tierversuche.

Die natürliche Anfälligkeit von Menschen. Lassa-Fieber - eine Erkrankung des mittleren ansteckend, aber die hohe Mortalität (bis zu 40% oder mehr). Immunity hat kaum untersucht worden, war aber krank zu finden spezifischen Antikörpern innerhalb von 5-7 Jahren.

Grundlegende epidemiologischen Merkmalen. Lassa-Fieber - natürliche Mittelpunkt Viruserkrankung. Diejenigen gefährdet sind Menschen in West Afrika. Die hohe Bevölkerungsdichte von Nagetieren Gattung Mastomys macht Krankheit endemisch in ländlichen Gebieten und in den Städten. Sterblichkeit in Lassa-Fieber reicht von 18,5 bis 60%. Sekundäre Fälle der Krankheit in Epidemie, was in der Regel weniger gefährlich als ursprünglich entstanden. In den meisten endemischen Gebieten ihrer Plattenfirma Runde. Die höchste Inzidenz ist im Januar und Februar während der Migration von Nagern auf menschliche Besiedlung. Die Krankheit kann auf sie in nicht-endemischen Ländern liefern. Insbesondere kam die Einfuhr von Infektionen in New York, London, Hamburg, Japan, UK. Wie bei anderen hämorrhagische Fieber ist Lassa-Fieber unterliegen einer strengen Kontrolle und Rechnungslegung auf internationaler Ebene.

Pathogenese

Nach der dominanten Übertragungswege Atrium sind vor allem die Schleimhäute der Atemwege und des Magen-Darm-Trakt. Die Inkubationszeit vermehrt sich das Virus in den Lymphknoten, durch eine deutliche und anhaltende Virämie mit Fieber und disseminirovaniem Agenten in Organen retikulogistiotsitarnoy System begleitet gefolgt. Virusinfizierten Zellen von lebenswichtigen Organen zur Zielscheibe für zytotoxische T-Lymphozyten. In Zukunft wird die Bildung von Immunkomplexen und deren Fixierung auf den basalen Zellmembranen verursacht starke nekrotischen Prozessen in der Leber, Milz, Niere, Nebenniere, Myocardium. Entzündung mit milden, Veränderungen im Gehirn werden nicht erkannt.

Festgestellt, dass in der fieberhaften Periode der Krankheit entwickeln Antikörper virusneytralizuyushih latenten Natur ist. Vermutlich in der Entwicklung von schweren Infektionen mit frühen tödlichen Erkrankungen eine wichtige Rolle spielen der zellulären Immunantwort.

Das klinische Bild

Die Inkubationszeit beträgt 6 bis 20 Tagen. Die Krankheit beginnt meist langsam mit einer niedrigen Fieber, durch Unwohlsein, Muskelschmerzen, Schmerzen im Hals begleitet beim Schlucken, die Phänomene der Bindehautentzündung. Nach ein paar Tagen mit einem Anstieg der Körpertemperatur auf 39-40 ° C mit Schüttelfrost intensiviert Schwäche, Lethargie und Kopfschmerzen, gibt es erhebliche Rückenschmerzen, Brust und Bauch. Übelkeit, Erbrechen und Durchfall (manchmal in Form von melena), Husten, dizuricheskie Phänomen, Krampfanfälle. Manchmal gibt es Beeinträchtigungen.

Bei der Untersuchung zu ziehen Patienten auf sich aufmerksam markiert Rötung von Gesicht, Hals, Haut, Brust, hämorrhagische Manifestationen an verschiedenen Standorten, petechiale Hautausschlag, Makulo-papulösen oder erythemale Charakter. Vergrößerte peripheren Lymphknoten. Entwicklung Colitis Pharyngitis: die Schleimhaut des Rachens, des weichen Gaumens, Mandeln, weiße Flecken erscheinen, später in Geschwüre wiederum mit einem gelben Boden und einem roten Rand, sind oft Geschwüre auf Gaumenbogens entfernt. Herztöne deutlich werden gedämpft, bemerkte Bradykardie und Hypotonie.

In schweren Erkrankung (35-50% der Fälle) gibt es klinische Anzeichen von Multipler Organschäden - Leber, Lunge (Pneumonie), Herz (Myokarditis) und andere negative prognostische Ödeme an Gesicht und Hals, Pleura, Perikard und Peritonealexsudat aufgrund der erhöhten Durchlässigkeit der Wände Kapillaren. Entwicklung toxischer Schock, akutes Nierenversagen. In diesen Fällen wird zu Beginn der zweiten Woche der Krankheit oft Todesfälle beobachtet.

Mit einem günstigen Verlauf der akuten fieberhaften Periode kann bis zu 3 Wochen sinkt die Körpertemperatur politisch. Seine Genesung ist sehr langsam, ein mögliches Wiederaufleben der Krankheit.

Differentialdiagnose

Großer klinischer Bedeutung bei der Formulierung der vorläufigen Diagnose gibt eine Kombination von Fieber, ulzeriert Halsschmerzen, Anschwellen des Gesichts und Halses (auf der Höhe der Krankheit), Albuminurie und andere Veränderungen im Urin. Differentialdiagnose ist schwierig, insbesondere in der Frühphase der Krankheit.

Die Labordiagnostik der Lassa Fieber

In Blutbild beachten Leukopenie, sie später gefolgt von Leukozytose und ein starker Anstieg der Blutsenkungsgeschwindigkeit (40-80 mm / h). Verringert die Blutgerinnung, verlängerte Prothrombinzeit. Der Urin-Protein nachgewiesen, Leukozyten, Erythrozyten, körnige Zylinder.

Spezielle Labormethoden sind Virusisolierung aus pharyngealen Tupfer, Blut und Urin und dessen Identifikation. Als ein Verfahren für eine schnelle Diagnostik verwendet ELISA und RNIF Hervorrufen Antigene. Um die antivirale Antikörper mit Phragmites, RSK bestimmen. Empfohlen von der WHO in Gegenwart von IgG-Titer 1:512 oder höher mit simultane Detektion von IgM in Patienten mit Fieber in endemischen Gebieten geben eine vorläufige Diagnose "Lassa-Fieber."

Komplikationen

Toxische Schock, Lungenentzündung, Myokarditis, akutem Nierenversagen, Delirium. Bei schweren Formen der Erkrankung Mortalitätsrate beträgt 30-50%.

Behandlung von Lassa Fieber

Zwangseinweisungen an spezialisierte infektiöse Fach ohne Kontakt zur Außenwelt. Bed-Modus, ist die Behandlung hauptsächlich symptomatisch. Die Verwendung von Plasma rekonvaleszenten wirkt nur in einigen Fällen, wenn in der ersten Woche der Krankheit gegeben. Bei seiner Einführung zu einem späteren Zeitpunkt möglicherweise beeinträchtigen die Patienten. Wenn Komplikationen gezeigt werden Antibiotika, Glucocorticoide. Entwickelt Causative Medikamente und Impfstoffe. Ribavirin (virazol, ribamidil) in der frühen Phase der Erkrankung mündlich, reduziert 1000 mg / Tag für 10 Tage oder intravenös für 4 Tage die Schwere und Letalität.

Vorbeugende Maßnahmen

Grundsätzlich verringert, um Ratten zu einer Wohnung zu bekämpfen - die Quellen der Infektion. Besonders schützen sollten Haushaltsgegenstände und Lebensmittel vor Kontamination oder Nagetier Urin Staub mit ihren Exkrementen. Staff Fürsorge für die Kranken, nehmen die infiziertem Material von Patienten oder die Teilnahme an der Operation sollten geschult, um für eine besonders infektiöse Fälle zu kümmern. Krankenhausgelände sollte unter strenger Anti-Epidemie Regimes gehalten werden. Spezifische Prävention entwickelt worden.

Events in Seuchengeschehen

Wenn Sie irgendwelche Fälle von erheblichen organisatorischen Quarantäne: Isolierung der Patienten in den Gruben, in Kostümen antiplague Mitarbeiter, Eintritt in Haftanstalten Kontakte, brennende Dinge Patienten (kein Wert), das Verbrennen der Leichen der Toten. Personen, die aus endemischen Gebieten für Lassa-Fieber, falls sie kein Fieber in Krankenhäusern zur Diagnose getrennt haben. In der Feuerstelle Strom leiten und letzte Desinfektion.










My Great Web page


Прикрепления:
 Kategorie: Infektionskrankheiten | Views: 962 | Tags: | Rating: 0.0/0
Kommentare: 0
Oben